#036 – Farben, Zonen, Altmetall

Es ist kaum zu glauben. Eigentlich war der Dienstag ja ein Feiertag – aber lagen Chris und Boris deshalb auf der faulen Haut? NatĂŒrlich….. nicht! 🙂 Wir arbeiteten hart und nahmen extra fĂŒr Euch diese neue Folge auf.

Und das ist diesmal drin

  • Noch ein Nachtrag zum Weißabgleich mit Chips-Packung-Deckeln
  • Chris erzĂ€hlt ein wenig vom tfttf-Treffen in Belgien und warum er seitdem am sabbern ist
  • Unser Hörer Rico bringt Euch eine alternative Methode zum schĂ€rfen von Bildern. Hier die Zip-Datei mit einer PSD-Datei zum angucken.
  • Chris erklĂ€rt uns endlich das vereinfachte Zonensystem und verrĂ€t, warum der Belichtungsmesser strunzdumm ist
  • Farbmanagement: Das zweite Interview mit Christoph Gamper von ColorVision. Diesmal geht es um die Druckerkalibrierung – oder doch Profilierung?
  • Alt oder Neu? Muss es immer die neueste Kamera sein?
  • Wir ermitteln den Gewinner der „Einsam“-Aufgabe. Der Preis: Ein iPod+iTunes Buch – Vielen Dank an den Autoren Gerald der uns diesen Preis organisiert hat!

Und denkt daran: noch lĂ€uft die „Hellwach“-Aufgabe bei der es ein Spyder2Suite Paket von ColorVision zu gewinnen gibt!
MP3 runterladen

10 Replies to “#036 – Farben, Zonen, Altmetall”

  1. Hut ab! Die letzten beiden Folgen waren exzellent. Sehr informativ und gut rĂŒbergebracht. Viel besser als sich eine halbe Stunde darĂŒber zu unterhalten, warum man mit Videokameras keine guten Fotos machen kann 🙂

    Weiter so!!!

    Mit Vorfreude auf die nÀchste Folge
    vinky

  2. Ich arbeite mich von Folge eins empor, sollte wohl aber lieber gleichzeitig noch die jeweils aktuellste hören. 🙂
    Warum ich mich hier melde: http://www.tuebinger-kulturnacht.de
    Da werde ich mich auf alle FĂ€lle mit meiner Kamera herumtreiben. Ich freue mich schon auf die vielen Lichtinstallationen.

    Chris und Boris: Weiter so.

    GrĂŒĂŸe
    moe

  3. Hallo,

    Thema Kalibierung:
    „Lossless Stacking“ Was ist das? Version Cue?
    Bilder in unterschiedlichen Versionen abspeichern und in einer oder in mehreren Dateien abspeichern?

    GrĂŒĂŸe
    Tim

  4. genau das.
    In Aperture und Lightroom erstellst Du „virtuelle Kopien“ eines Bildes. Das ist nichts anderes, als dass es fĂŒr ein Bild mehrere Einstellungs-Pakete geben kann.
    Sprich: 1x RAW und daraus 1x s/w, 1x Farbe, 1x mit 3:2 crop, 1x mit 1:1 crop, 1x mit 4:3 crop in sepia etc… und trotzdem werden nur einige kilobyte pro Variante fĂ€llig 🙂

  5. Hallo Boris,

    danke fĂŒr deine ErklĂ€rung! Blöderweise habe ich den Podcast nicht in einem StĂŒck gehört und genau diesen Bereich ausgelassen. Geht das auch mit Photoshop CS2 / CS3?

    Gruß
    Tim

  6. Hallo,
    ich höre euren Podcast (oder Teile davon) gerne, aber wg Zeitmangel unregelmĂ€ĂŸig. Dehalb heute erst ein Comment zum Zonensystem:
    Das Verschieben eines Helligkeitswertes in eine bestimmte Zone habt ihr gut erklĂ€rt. Nun verschieben sich dadurch aber alle Helligkeitswerte im Bild. Mich interessiert nun: Wie groß ist der Kontrastbereich eines Digitalbildes? Werden wirklich alle Zonen abgedeckt? Gibt es eine Möglichkeit (warscheinlich ja) der Kontraststeuerung, wie es mit dem Zonensystem fĂŒr die chemische S/W Verarbeiung ja realisierbar ist. Vielleicht ist dies ja ein Thema fĂŒr ein zukĂŒnftigen Podkast.

    Macht weiter so
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.