#299 – WTF-Diagramm

Chris ist aus Japan zurück und hat viele interessante Geschichten mitgebracht, ausnahmsweise nicht über Feuerwehreinsätze (wie in San Francisco), sondern stattdessen über Erdbeben, Tsunamis und viele wilde Tiere, vom Reh bis zum Fuchs und vom Kranich bis zum Seeadler.

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Apr 2017 Villaworkshop MENSCH
Jun 2017 Die Macht der Bilder
Jul 2017 Villaworkshop LICHT
Aug 2017 Villaworkshop GESTALTUNG
Okt 2017 Villaworkshop STUDIO
» zum Veranstaltungskalender

12 Gedanken zu „#299 – WTF-Diagramm“

  1. 🙂 Und ich hatte mich schon gefragt, ob das wohl jemand entdeckt, bevor wir es bloggen. Du bist tatsächlich der erste und einzige gewesen (von dem ich gelesen habe). Glückwunsch. 🙂 Und? Bist Du dabei?

  2. Ja hat mich auch gewundert, das ich der erste war, weil ich Olaf Bathkes Podkast auch erst nach dem Hinweiß eines anderen HS-Hörers vor kurtzem entdeckt habe . Ich kann leider nicht dabei sein, da ich mich schon vor Wochen zum DoKo (Doppelkopf) spielen verabredet habe. Freue mich aber schon auf die Aufzeichnung. Aber nächste Woche bin ich live bei der 300. Folge dabei. Hier schon mal Danke für 299 Folgen :).
    Euch Beiden viel Spaß!!!
    Grüße Timo

  3. Den Vergleich mit der X-Pro 1 und dem Fuji XF 35mm f1.4 gegen die Canon 5D MK II mit EF 35mm f1.4 werde ich nicht machen, da man hieraus keine vernünftigen Schlüsse ziehen könnte.
    Die Kamerahersteller sind etwas zu flexiblel mit der Bezeichnung der ISO Werte da dieses ja digital wie ein „Verstärker“ funktioniert.
    Differenzen von 1/2 Blende bei gleicher ISO Einstellung ist bei Sensortests nichts ungewöhnliches und würde m.E. kein stichhaltiges Ergebnis liefern.
    Daher belase ich es dabei, dass durch das Fuji Objektiv mehr Licht auf dem Sensor ankommt als durch das Canon Objektiv 😉

  4. Mit der Graukarte auf dem Smartphone: Kann das überhaupt funktionieren? weil das Display leuchtet ja von selbst also reflektiert nich das Umgebungslicht. Also müsste doch beim Weißabgleich auf das Display immer den gleichen K-Wert raus kommen oder liege ich da falsch?

  5. Hallo happy shooter,

    hör eben den Podcast nach und hab zum Thema Photostream für den Mac noch einen Link Tip. In Mac OS kann man sich relativ einfach einen eigenen „Ordner“ anlegen in welchem die Photostream Bilder auftauchen, ganz ohne Dropbox. Für Windows ist die DropBox Lösung wohl eine der Besten.

    Hier der Link:

    http://cproell.de/2012/05/29/photo-stream-ohne-iphoto/

    3,2,1 happy shooting,

    Gruß Tobias

  6. @TiEx_Bilder: Sehe ich auch so. Da sich die Beleuchtungsintensität bei den meisten Geräten auch noch dynamisch anpasst, hat man überhaupt keinen Bezugspunkt mehr 🙂
    Man könnte damit also höchstens einen Weißabgleich auf auf das Display machen, um schöne Fotos von Apps zu erstellen.
    Als Belichtungsmessung taugt es auch nix, weil es eben wiederum selbst leuchtet – also außer man möchte Fotos vom Display machen 😉

  7. Jaja, schon gut. Ich nutze meine digitale Graukarte nicht 😉 Aber bitte meinen Twitter-Nick: nicht Rainer Schpunkt, sondern sprich: Rainer ESS Punkt :-p

    Aber ich habe auch noch was Sinnvolles beizutragen; zum Theme Ideen für Posen: http://digital-photography-school.com/?s=%22posing+guide%22&search=Search

    Alles dabei von Hochzeit, über Einzelproträt, Kinder, Gruppen … Die Bilder habe ich in einen Ordner meines Smartphones gelegt und so immer dabei.

    Viele Grüße aus dem Dicken B und fettes DANKE an die beiden Protagonisten.
    Rainer

  8. Hallo ihr alle da draußen
    ich wollte nur mal eines meiner Internetpseudonyme auflöse ich bin jfah99 bin Jakob der, der sich erdreisded mehrere Fragen zustellen. Viel glück für die 300. Folge ohne Audioboo von mir 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.