#325 – Apotzpro

Potzblitz und Apotzpro! Chris und Boris schaffen mal wieder eine längliche Sendung (als ob sie das sonst nicht auch könnten…) – obwohl, länger geht ja immer.

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

10 Antworten auf „#325 – Apotzpro“

  1. ad Unterlage für Outdoorfotografen

    Vernünftige Kleidung wurde eh schon in der Folge erwähnt. Unterlagen findet man natürlich vor allem beim Campingzubehör, z.B. als Unterlagen für Schlafsäcke. Die gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten: dick, dünn, Wärme reflektierend. Die Preise sind natürlich auch ganz unterschiedlich. 😉

    Alternativ einfach in die Gymnastikabteilung wechseln. Dort gibt es tw. sehr billige Unterlagen für Yoga und kreatives herumhüpfen.

    Viele billige Matten haben den Vorteil, dass man sie problemlos zuschneiden kann. Man braucht ja nicht unbedingt eine Matte, die über die gesamte Körperlänge reicht, sondern vielleicht nur eine für den Oberkörper, weil man auf dem Bauch liegen und sich aufstützen möchte.

  2. Die Picknick Decken vom Aldi sind super. Oben Stoff und warm, unten mit Folie beschichtet, also isoliert und abwaschbar. Günstig und lässt sich auch sogar für’s Picknick noch nutzen.

  3. Moin,

    ebenfalls ein Tipp für eine „Unterlage“. Ich habe mir für ähnliche Zwecke mal eine Dillon Schießmatte geliehen und war sehr zufrieden, zumal sie recht gut gepolstert und robust ist. Hat auch einen Strappen für den einfachen Transport.

    Gruß,

    Lars

  4. Danke für die wie immer kurzweilige Sendung! Habe eine Alternative zu Amazon Glacier: symform.com bietet gratis und unlimitiert cloud-space für Backups. Einzige Bedingung: Man muss das Doppelte des beanspruchten Speicherplatzes auf der eigenen Festplatte zur Verfügung stellen. Ich nutze symform seit einigen Monaten auch über eine App auf der Synology und bin zufrieden. Bezüglich Sicherheit und Technik verweise ich auch deren Homepage. Ich kanns nur empfehlen. Gruss aus Norditalien, Paolo

  5. Funktioniert Objektivkorrektur überhaupt vernünftig bei einem Tilt Shift? Um wieviel und wie korrigiert werden muss hängt doch immer davon ab welchen Ausschnitt des Objektivs man nutzt.

  6. Zum Thema Cloud Backup: Was spricht denn z.B. gegen CrashPlan Central, Backblaze und Co.? Die bieten für 5-6 Dollar im Monat unbegrenzt Speicherplatz an, solange es an einem Computer hängt. Backblaze hat bei extrem vielen Dateien (und vor allem viel hin und her verschieben) Probleme mit der Datenbank (wenn die zu voll ist darf man von vorne anfangen), funktioniert aber ansonsten ziemlich gut. CrashPlan funktioniert noch besser. Ist auch am liberalsten was den Platz angeht, so bleiben die Daten erhalten, wenn man sie einmal hochgeladen, und müssen nicht mehr auf dem Computer bleiben (wird trotzdem empfohlen für den Fall dass es Ausfälle beim Dienst gibt und Daten erneut hochgeladen werden müssen), aber zumindest muss man sich keine Sorgen machen dass man von vorne anfangen muss wenn eine externe Platte mal für mehr als 1 Monat nicht angeschlossen ist.

    Und zur Olympus und Bildstabi… das kann Pentax aber auch schon lange… zumindest wenn sie wollen (K-5 kann, K-30 und K-50 nicht).
    http://vimeo.com/23353540
    http://www.youtube.com/watch?v=0I2dESDN_Tg
    http://www.youtube.com/watch?v=NTSX0wjn3lY (glaub wirklich aufgepasst ruhig zu laufen hat er nicht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.