#423 – Ich brech‘ im Strahl

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Apr 2019: Villaworkshop PRODUKTFOTOGRAFIE
Mai 2019: Klostergeister
Jun 2019: Villaworkshop MENSCH
Sep 2019: Villaworkshop LICHT
» alle Veranstaltungen

7 Antworten auf „#423 – Ich brech‘ im Strahl“

  1. Um auf eure Frage zu antworten, ob ich alle Wörter kenne – ich muss gestehen, dass schon das eine oder andere dabei ist, das ich nicht im aktiven Wortschatz führe, wie etwa diesmal „diskulpieren“. Da ich aber stets auf der Suche nach ungewöhnlichen und ungebräuchlichen Wörtern bin, kenne ich schon einiges und habe da eine Liste, aus der ich dann das eine oder andere ziehe, wenn es angebracht erscheint.

    Nochmal zum Nachlesen hier der Fotofakt für die geneigten Hörer (samt Links), falls dies jemanden interessieren sollte:

    Ich möchte mich höflichst dafür diskulpieren, Boris immer wieder in die Bredouille zu bringen, meine Fotofakten vorlesen zu müssen und über selten bis nie gebrauchte Wörter stolpern zu lassen. Aber manche Wörter sind einfach zu schön, als dass man sie weiter dem Vergessen anheimfallen lässt.

    Wer lediglich eine kleine Tasche für seine DSLR mit Standardzoom benötigt, dem offeriert Kata mit dem DH-423 Holster eine Option. Ein Regenschutz und ein bequem aussehender Schulterriemen komplettieren das Paket.

    Überwachungsfreaks stehen mit der Zahl 423 gleich zwei Kameras zur Auswahl – einerseits die „Bosch VEZ-423-EWCS“, robust und mit einem 30-fach Zoom ausgestattet, andererseits die „P-423 PoE“, über deren Fähigkeiten sich der geneigte Leser im angegebenen Link personaliter ein Bild machen kann.

    Sofern sich unter den geschätzten Happyshooting-Hörern jemand befindet, dessen Lieblingszahl 423 ist und der Zubehör nur dann käuflich erwirbt, wenn diese Zahl im Begriff vorkommt, kann diesem armen Wicht geholfen werden. Das „Redged RTT 423“ Dreibeinstativ mag zwar in Boris‘ Stativdreiteiler nicht vorgestellt worden sein, nichtsdestoweniger bietet es dem Fotografen einen stabilen Halt für seine „Spice Mi-423 Smart Flo Ivory 2“, selbst wenn die Stativfähigkeit dieses Smartphones erst nachgerüstet werden muss.
    Unseligerweise gibt es kein passendes Zubehör mit der entsprechenden Nummer, womit er der Gelackmeierte ist, wofern er sich dieses Ding aufnötigen ließ.

    Produkte:
    http://www.digiretus.com/dossziecikkiro.php?SORSZAM=264
    http://www.sourcesecurity.com/technical-details/cctv/image-capture/domes/bosch-vez-423-ewcs-dome-camera.html
    http://pixord.vn/product_detail.php?cat=113&id=42&lang=language
    https://www.youtube.com/watch?v=dlX9JQXXznI
    http://smartphones.specout.com/l/1521/Spice-Mi-423-Smart-Flo-Ivory-2

    Wörter:
    diskulpieren: http://www.enzyklo.de/Begriff/Diskulpieren
    in die Bredouille bringen:
    https://de.wiktionary.org/wiki/in_die_Bredouille_bringen
    anheimfallen: http://www.duden.de/rechtschreibung/anheimfallen
    personaliter: http://www.duden.de/rechtschreibung/personaliter
    gelackmeiert: http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=gelackmeiert%20sein%20der%20Gelackmeierte%20sein&bool=relevanz&suchspalte%5B%5D=rart_ou
    wofern: http://www.duden.de/rechtschreibung/wofern
    aufnötigen: http://www.duden.de/rechtschreibung/aufnoetigen

    liebe Grüße,
    Dieter

  2. Hei Chris!
    Echt merkwürdig was er sich merkt und was nicht… Was mich interessieren würde: aus WELCHEN Gründen ist der Drop Shadow nicht das Tool der Wahl.

  3. Hallo liebe HS-Community!
    Ich habe mir mal das Huelight-Farbprofil für meine Nikon D800 gekauft und möchte dazu kurz ein Feedback geben.

    Kurz gesagt: ich bin enttäuscht davon und kann sie zumindest für die D800 nicht weiterempfehlen. Farben werden natürlich immer subjektiv wahrgenommen. Trotzdem gehen die Huelight-Profile farblich sehr in die Farbinterpretation des Adobe-Profils, das gerade bei Hautfarben kräftig ins rötliche geht und die Haut ausbrennen lässt und gleichzeitig doch auch matt wirkt (die sanften Verläufe der Hauttöne gehen dabei verloren).

    Für mich ist nach wie vor die beste Variante beim Import in LR sofort das „Camera-Standard“-Farbprofil für meine D800 auswählen zu lassen. Damit werden die Hautfarben (und m.E. auch alle anderen Farben) am besten dargestellt. Diese Einstellung ist optisch sehr, sehr nahe an der Nikon-eigenen
    Interpretation des Farbprofils (wie beispielsweise beim Öffnen in Capture NX2).
    Viele Grüße und danke für euren geilen Podcast!
    Jens

  4. Bildbesprechnung 1

    1.
    Danke für das Lob und vor allem für die Kritik!!

    2.
    Der Feldweg ist unsere Bundesstraße. Hätte aber nicht gedacht, dass jemand an den Bäumen eine Straße erkennen kann. Hab mir doch so eine Mühe gegeben die Schilder und Begrenzungspfeiler weg-zu-clonen.

    3.
    Der Wald ist nah dran 🙂

    4.
    Das Eeeextremmmm große Logo… Aufträge habe ich bekommen … genau NULL! 🙂 man liest doch gerne mal seinen Namen 🙂

    5-7
    Danke Danke Danke

    Bis Später …
    – Christian Müller –
    SchattenWolfDesign

  5. Also der „Make default“ Knopf ist mindestens seit Photoshop CS 5 dabei (wahrscheinlich schon früher, aber in der Version habe ich eben nachgesehen). Und er funktioniert auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.