#496 – Doppelnüppenzange

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Apr 2017 Villaworkshop MENSCH
Jun 2017 Die Macht der Bilder
Jul 2017 Villaworkshop LICHT
Aug 2017 Villaworkshop GESTALTUNG
Okt 2017 Villaworkshop STUDIO
» zum Veranstaltungskalender

10 Antworten auf „#496 – Doppelnüppenzange“

  1. Haha, ONA ist ja ’ne lustige Company!

    Wer findet den Unterschied zwischen der „THE BOWERY“ und der „THE BOWERY FOR LEICA“.
    Ok, die rote Niete und der höhere Preis für die zweite Tasche.
    Aber sonst?
    Sogar manche Fotos sind dieselben!

    Leica war halt schon immer was teurer, selbst bei Drittanbietern…

  2. Anmerkung zu Capture One Pro:
    In Capture One kann man sehr wohl mehrere Bilder markieren, eines davon wird groß dargestellt und daran kann man arbeiten (Kontrast, Helligkeit etc.). Danach kann man mit einem Mausklick alle Bearbeitungsschritte auf alle markierten Bilder übertragen.

  3. Für GF-Objektive bezitze ich einen Objektiv-Schlüssel – einfach mal googlen, da gibt es was bei Amazon. Ich habe meinen via ebay erworben.
    Baugleiche Modelle nutzen auch Uhrmacher um Gehäusedeckel zu öffnen.

    Gruß
    Thomas

  4. Zum Thema Foto-Verwaltung.
    Ich nutze Digikam (https://www.digikam.org/) kann sicher nicht so viel wie Lightroom, aber für meine private Nutzung ausreichend.

    Ich kann damit Schlagworte vergeben, Dubletten finden, eine rudimentäre Gesichtserkennung findet sich auch und vieles mehr. Das ganze ist open source, wird ständig weiterentwickelt.

    Für mich eine super Lösung!

  5. Ich habe sicher nicht behauptet, man könne in C1 nicht mehrere Bilder markieren 😉 Lies mein Review (wenn es interessiert) dann wird es klarer was ich meine mit: Multiselect und das, was man dann tut, ist nicht immer ganz schlüssig

  6. WTF? Autofill hat meinen schönen Beitrag durch meine Firmenadressstraße ersetzt.
    Also nochmal:
    Ich wünche mir sehr einen Ersatz für LR. Doch nicht die Bildbearbeitung oder der RAW-Entwickler machen mir Bauchschmerzen. Es ist die Archivfunktion.
    Ich verwalte ca. 50k Fotos der letzten 10 Jahre. Es kommen jährlich 6-8k hinzu. Alles getagged, bewertet, gekeywortet und schön :-). Ich kann doch so eine Archiv nicht mit einem Mietmodell führen. In voller Abhängigkeit von Adobe über die kommenden Jahre, neeeee. Und dann noch das Update-Thema. Ich entschiede heute, wann ich denn nächsten Release von LR einspiele. In der Regel warte ich ein paar Monate und höre was ihr so sagt. Was ist denn wenn Adboe mir mit einem Autoupdate die DB schrottet… uaaahhhh.
    Und wenn es eine Alternative gibt…wie migirere ich? GRUSELIG!

  7. Zum Thema Datenrettung:
    Wenn bei mir alle im Podcast genannten Tools versagten gab es immer noch einen letzten Versuch mit GetDataBack was meist half. Mit diesem Programm ließ sich immer noch etwas retten, daher kann ich es nur empfehlen.
    Mit der Demo kann man zunächst prüfen, was zu noch wiederherzustellen ginge, bevor man es kauft.
    http://www.datenrettung-etc.de/datenrettungssoftware.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.