#063 – Friss meine Shorts, moon

Frohes neues Jahr liebe Happy Shooting Hörer 🙂

Die Pause ist vorĂŒber und da sich in der Zwischenzeit doch so einiges angesammelt hat, starten wir ins neue Jahr mit einer doppelten Portion Happy Shooting fĂŒr Euch. Knappe 1,5 Stunden warten auf Euch – teilt es Euch also gut ein 🙂

Hier die Themen:

  • Workshops 2008 – Drei Termine stehen fest. Meldet Euch also schnell an bevor alle PlĂ€tze weg sind
    • Wie man mit selbstgedruckten Postkarten zum Weihnachtsmann werden kann
    • Ein fettes Dankeschön an all die geniale Fanpost! Macht weiter so 😉
    • CeeDee mailte uns noch einen Nachtrag zu seinem “blauen Badezimmer” aus der hs-alltag Aufgabe
    • Martin und Rogier schickten uns den Linktipp zu Animoto. Dort kann man schnell sehr beeindrucktende (Musik-)Videos aus seinen Bildern zaubern lassen.
    • Fotobuch-Review die Dritte. Diesmal: Fotoinsight.de
    • Thema Objektive: LichtstĂ€rke, VR/IS, Original- oder Drittanbieter?
      • Bringt VR/IS wirklich 3 Blendenstufen?
      • Audiokommentar von Jan
      • Canon EF-S 17-55 2.8 IS – Macht ein Bildstabilisator Sinn bei großer LichtstĂ€rke?
      • Nikon und 17-55mm. Preisunterschied von ca. 1000,- Euro von Nikkor zu Sigma/Tamron. Lohnt das wirklich?
      • Audiokommentar: 50mm f1.8 herunter gefallen. Kaputt. Was tun?
    • Linktipp: Photophlow.com
    • Projekt365 – ein Flickr-Projekt von Manuela und Christian
    • Wir ermitteln den Gewinner der Brot-Aufgabe. Preis: 1x Filters Unlimited
    • Und natĂŒrlich eine neue Aufgabe fĂŒr Euch

    Diese Folge als MP3 herunterladen

28 Antworten auf „#063 – Friss meine Shorts, moon“

  1. Eeeeeendlich, das warten hat ein Ende und Gassi gehen mit dem Hund ist gleich wieder viel unterhaltsamer 🙂 😀

    Habe die Folge noch nicht gehört (werde aber gleich mit dem Hund lostigern), nehme mal an, es gibt noch keinen Link zum Workshop??

    Viele GrĂŒĂŸe,

    Volker aka Steppenwolf71

  2. Auf unserer Anmeldeseite (wer sie schon gefunden haben sollte 😉 fehlt noch eine gute Unterkunft mit WLAN-Internet inklusive!
    Wartet also noch bis voraussichtlich heute Nachmittag/Abend. Dann sollte Chris vom Zahnarzt zurĂŒck sein und wir komplettieren die Anmeldeseite und geben Euch den Link 🙂

  3. Endlich ein Workshop im Norden und dann kann ich an dem Termin nicht 8^( Hoffen wir also auf einen weiteren Termin 8^)

  4. Oh, wo kommt denn auf einmal ein Oktobertermin her? 🙂 Naja, das ist so weit in der Zukunft, dass ich das noch nicht sagen kann. Aber ich merks mir mal vor, danke.

  5. Ich hab’s getan, Anmeldung zum Mai WS ist raus – freu mich wie ein Schnitzel 😀

    Thema Fotobuch von Fotoinsight/CeWe: Spar dir die Arbeit Boris, du hattest deinen Dreiteiler *LOL*
    Nee, im Ernst – finde das Thema ausreichend behandelt.

  6. Hallo, hab grad in die neue Folge reingehört. Hatte mich schon sehr darauf gefreut.
    Beim AuswĂŒrfeln des Gewinnerbilds ist mir allerdings aufgefallen, daß die zu spĂ€t eingereichten Bilder mitgezĂ€hlt wurden. Zum Zeitpunkt der Podcastaufnahme waren es 40 Bilder. 3 Davon waren zu spĂ€t eingestellt, sodaß PinguTS eigentlich gewonnen hĂ€tte.

  7. so – Der Workshop-Link ist jetzt eingetragen und alle UnterkĂŒnfte fĂŒr Northeim ebenfalls. Los geht’s also 🙂

    @elfe7704: Wir haben alle mitgenommen. War ja schließlich Winterpause und somit mehr Zeit fĂŒr Bilder.

  8. Zu den Stimmen:
    bin schon seit fast der 1. Folge dabei und muss sagen so nach der 3. bis 4. Folge hatte ich ‘s raus wer wann spricht. So Ă€hnlich sind eure Stimmen nun auch wieder nicht.

    Viele GrĂŒĂŸe und macht weiter so
    Toby

  9. zu VR:
    Ich halte VR fĂŒr sehr praktisch, allerdings nicht so sehr um bei schlechterem Licht zu fotografieren sondern primĂ€r um bei normalem Licht die Kamera stiller zu halten (ohne Stativ). Es ist erstaunlich wie sich das dann positiv auf die BildqualitĂ€t auswirkt – bei lĂ€ngeren Brennweiten.
    Ein große Blendenöffnung und VR ergĂ€nzen sich und idealer Weise hat ein gutes Objektiv beides – leider sind das dann die wirklich teuren Objektive.

    zu Nikon vs. Tamron 17-50/55 2.8:
    Ich habe selbst das Tamron 17-50mm an einer Nikon. Das Objektiv ist in Bezug auf SchÀrfe und Verzeichnung deutlich besser als das Kitobjektiv (18-55mm). Es ist schÀrfer, auch weit offen, und hat geringere RandunschÀrfe.
    Das Kitobjektiv hat allerdings die besseren FarbĂŒbergĂ€nge und die weichere UnschĂ€rfe.
    Das Kitobjektiv ist alles andere als schlecht, das Tamron ist nur in ein paar Dingen deutlich besser und reicht in diesen an das Nikon 17-55mm ran (was man so liest und sieht).

    Problematisch am Tamron 17-50mm ist, dass es bei iTTL-bl Blitz zu massivem Überbelichten neigt (also beim iTTL Aufhelblitzen). Das lĂ€sst sich jedoch im M oder A Modus umgehen (dort wird “nur” iTTL verwendet) in dem man den Blitz leicht drosselt.
    FĂŒr mich sehr problematisch ist, dass das “Bokeh” vom Tamron ziemlich harsch ist, sehr unschön und nicht geeignet fĂŒr Portraits.
    Das 17-50mm von Tamron ist klar fĂŒr “available light” und Fotojournalismus ausgelegt. Bei Landschaftsaufnahmen kann man schon ĂŒberlegen ob man nicht das Kitobjektiv nimmt da es bei Blende 8-11 ziemlich scharf ist und keine RandunschĂ€rfe mehr aufweist, dafĂŒr aber die schönere Farbwiedergabe hat.

    Zum Nikon 17-55 mm – das ist ein reines Profiobjektiv fĂŒr Fotojournalisten und Hochzeitsfotografie. Leider habe ich es nicht und kann nur wiedergeben was ich so darĂŒber gelesen habe.

    Das Nikon 17-55 mm ist allerdings nicht der direkte Konkurrent fĂŒr das Tamron, dazu ist die Verarbeitung des Tamron nicht einmal ansatzweise Ă€hnlich gut. Letzteres ist ein Kunststoff-“Bomber” mit Schrauben-AF, das Nikon hingegen ist extrem solide verbaut mit AF-S.
    Wenn man das Tamron mit einem Nikon Objektiv vergleichen will, dann mit dem 18-55mm Kitobjektiv das in etwa gleich gut verarbeitet ist (fast sogar etwas besser).

    Was das Nikon 17-55 mm 2,8 so teuer macht ist die bessere Verarbeitung, die robuste Konstruktion, AF-S und (soweit ich gelesen und gesehen habe) die bessere BildqualitĂ€t abseits von BildschĂ€rfe (also Mikrokontrast, Farbverlauf, UnschĂ€rfe usw), das stimmigere Gesamtkonzept des Objektivs – und sicher auch der Name Nikon.

    zu Fokustest:
    Die FokusfĂ€higkeit eines Objektives mit einem 45° Testbild zu ĂŒberprĂŒfen ist keine so gute Idee. Die AF-Punkte sind nĂ€mlich relativ groß (oft grĂ¶ĂŸer als der, im Sucher, angezeigte Bereich) und ĂŒberdecken so einen zu großen Bereich, was scharf gestellt wird ist dann fast GlĂŒcksache. Mit so einem Testaufbau verlĂ€ssliche Fokusergebnise zu bekommen ist sehr schwer.

  10. Zum 17-55:
    Ich habe lange hin und her ĂŒberlegt, ob ich mir das Tamron oder das Nikkor kaufen soll. 1000€ sind kein Pappenstiel, allein fĂŒr den Aufpreis bekommt man fast schon ne D200 😉

    FĂŒr mich waren vier Dinge Ausschlag geben, dass ich mir das Nikkor gegönnt habe:
    1. Bessere Verarbeitung: Das Nikkor ist zwar richtig schwer, dafĂŒr aber sehr solide gebaut. Kein Plastik, satter Zoomring, fĂŒhlt sich einfach gut an
    2. AF-S: Das Tamron hat Schrauben-AF. Langsam, laut und nicht immer treffsicher.
    3. Werterhalt: Es ist so gut wie unmöglich, das Nikkor unter 900€ gebraucht zu bekommen, selbst Exemplare mit ĂŒblen Gebrauchsspuren gehen noch ganz gut weg.
    4. Serienstreuung: Ich hatte keine Luste 2,3, oder gar 4 Exemplare zu testen und zu hoffen, dass irgendwann eines dabei ist, welches akzeptable Werte liefert.

    Ich habe fĂŒr mich beschlossen, nur noch einmal etwas zu kaufen, habe in der Vergangenheit mit gĂŒnstigeren Sachen des öfteren Leergeld bezahlen mĂŒssen 😉 NatĂŒrlich gilt diese Regel auch nur in einem gewissen Rahmen 😉
    Das Nikkor zu benutzen macht jeden Tag aufs neue Spaß!

  11. Zum 17-55 2.8, das ja soo teuer sein soll: Canon bietet in der L-Schiene (und damit muss man hier aufgrund der gebotenen QualitĂ€t auf jeden Fall vergleichen) nur das 16-35/f2.8L II USM fĂŒr 1529€ sowie das 17-40/f4 L USM fĂŒr 749€….Ich finde absolut nicht, dass das Nikon zu teuer ist.

    Man hört sogar Stimmen, die dem Nikon attestieren, dass es das absolut beste Zoom in diesem Brennweitenbereich sei und nahe am theoretisch machbaren gebaut sei. Davon halte allerdings jeder was er will…

  12. Habe mir gerade mal Animoto angeschaut und kann die Begeisterung dafĂŒr nicht teilen. Die Seite ist sehr langsam und die ÜbergĂ€nge nicht flĂŒssig. Im Vergleich zu iPhotos Gallery ist das nicht Beta, sondern noch weit von Beta entfernt.

  13. Beim Einstellen meines Mondbildes auf Flicker ist mir aufgefallen, daß die Bilder mit hs_mond2 getagged werden sollen, der Link aber auf hsmond zeigt. Hab mein Foto jetzt mal mit beidem getagged, bei hs_mond2 ist außer meinem aber kein weiters drin.

  14. ich habe tag und link vorhin auf “hs_mond2” geĂ€ndert weil wir den tag “hs_mond” frĂŒher schon einmal hatten – nicht fĂŒr eine Aufgabe sondern fĂŒr das Thema Mond-Fotografie. Danke an alle aufmerksamen Hörer die uns darĂŒber informiert haben 🙂

    Also einfach den tag “hs_mond2” ergĂ€nzen bei Euren Bildern zu dieser Aufgabe. Vielen Dank.

  15. Hallo Boris und Chris,

    vielen Dank fĂŒr den Photophlow-Linktipp! Das ist echt der Hammer.

    Viele GrĂŒĂŸe,
    Ikonographierer

    @ Leser (January 10th, 2008 at 8:17 pm):
    Jetzt entschuldige mal bitte, was ist denn das fĂŒr ein unfreundlicher Ton?
    Das hier ist ein Podcast, in dem sicher enorm viel Arbeit steckt. Ich finde es da nicht angebracht, sich wegen solcher Kleinigkeiten zu beschweren.
    Alternativ hÀttest du das ja auch als netten Vorschlag, zur Site-Optimierung formulieren können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.