#644 – Herzblitz



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


[sc:workshops]

8 Antworten auf „#644 – Herzblitz“

  1. Das mit der Supernovae koennte doch einen kleinen Augenblick dauern … https://www.youtube.com/watch?v=qWVObji4bRs

    Was die biomtr. Passbilder betrifft, finde ich den Ansatz, dass deren Daten-Erhebung in privater Hand sein soll, fuer bedenklicher, als wenn eine Behoerde dies tut. Datenmissbrauch tritt aktuell deFacto – in der westlichen Welt – NUR durch private Datenkraken auf, die diese Ware monetarisieren wollen. Also kurz, trau ich er Meldebehoerde mehr, als einem privaten Fotoladen?
    Zweitens, ich hatte vor kurzem meinen Fuehrerschein verloren. Also zum Fotografen, Biopassbild gemacht und dann zur Behoerde. Deren Software kam mit dem Bild nicht klar und hat das Bild abgelehnt. Zum Glueck befand sich gleich neben dem Amt eine Fotogarfenapotheke, wo ich, gefuehlt fuer einen Monatslohn, ein paar Bilder bekam – mehr oder weniger aus dem Automaten – die dann passten. Selbstredend, dass der erste Fotoladen zu keinerlei Entgegenkommen bereit war.
    Beides, also Missbrauchspotential und Garantie, spricht in meinen Augen eher fuer die Behoerde. Andererseits, natuerlich waeren die Daten bei einem, wie von Chris angesprochnenen, Regimechange in DE natuerlich adhoc in den falschen Haenden, waehrend man sie den Privaten erst noch abnehmen muesste. Die Geschichte und alle Erfahrungen zeigen jedoch, dass sie dies gerne und oft auch uebereifig mit sich geschehen lassen.
    Bliebe nur die Datenvermeidung. Das bedeutet dann natuerlich nicht mehr reisen, autofahren, Wohnung mieten, Smartphone besitzen, kein Plastikgeld etc. pp.
    Und last but not least, ist dies eh eine Phantomdiskussion, wenn sich die Leute die hier mitreden wollen Siri, Alexa, Google, Fitbit … ins Haus holen oder die Privatssphaere an private Dienstleister auslagern. Wer so tut, der behauptet auch, die Bildzeitung beruflich zu lesen … 😉

  2. Hallo Boris und Chris,

    Ich höre immer fleißig euren Podcast und nun kann ich auch einmal was dazu beitragen. Zum Thema #hsfrage von Alexander: Blitz für Olympus.

    Seit November 2019 besitze ich nun durch Empfehlung von diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=g58TsnVi344 den Godox V1 in der Olympus Version.

    Vorher hatte ich den Metz 52 und den Metz 48 für Olympus. Es ist einfach der Wahnsinn. Die Akkuleistung ist ein Traum. Ersatzakku ist nicht mehr notwendig im Normalfall. Ungefähr 700 Auslösungen hab ich mit einem Akku durchgeballert zu ca. 40 % davon auf Voller Blitzleistung. Die Aufladezeit vom Blitz ist gefühlt gar nicht spürbar. Also im Vergleich zu den Metz Blitzen mit den AA Akkus ist der Godox um ein vielfaches schneller aufgeladen und wieder Blitzbereit.

    Es gibt auch noch den Godox Xpro Fernauslöser für ca. 70 Euro welcher auch sehr gute Dienste verrichtet. Der Blitz ansich kostet um die 270 Euro neu und das dazugehörige Zubehörkit AK-R1 ist Pflicht.

    Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem Blitz und werde mir auch noch einen 2. kaufen, dann hätte ich auch immer einen Reserveakku dabei vom 2. Blitz. Bisher war dieser aber noch nicht notwendig!!

    Lg Mattias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.