#714 – Saugnäpfe fürs Auge



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


5 Antworten auf „#714 – Saugnäpfe fürs Auge“

  1. Glückwunsch auch von mir zu 1000h Sendung!

    Für mein persönliches Highlight muss ich da nicht lange überlegen:
    Das war definitiv Boris´ „Erfahrungsbericht“ zur Sensorreinigung – mit Chris als Sidekick!
    Ich habe Tränen gelacht, weil der Vortrag von Boris (Urlaub am Bodensee und so) einfach nur comedyreif war.

    Da ich das jetzt aber nicht mal ansatzweise wiedergeben kann, weil auch schon seeeeeehr lange her, lasst das Ding doch einfach nochmal laufen – Rubrik: „Schätze aus dem Schallarchiv“

    3-2-1…

  2. Hallo ihr zwei,

    schade… schade… schade…
    …das ihr immer mehr auf Video geht und die reinen Podcasthörer so ein wenig im Regen stehen lässt. Das war ja die letzten Folgen immer schon mal nen Thema, aber auch in dieser Folge hält Boris einen ewig langen Vortrag über seine Bilder die ich natürlich unterwegs nicht sehe – und auch bei einem Podcast nicht sehen möchte.
    Nun ja, anscheinend geht es wohl mehr zum Video.
    Ich habe lange diesen Podcast verfolgt und auch alle Folgen gehört, aber ich bin dann mal raus 🙁

    Alles Gute Euch beiden, liebe Grüße Olli

  3. Och Olli, nu komm aber – auch in der Vergangenheit haben wir über Shootings und Fotos gesprochen ohne jedes einzelne im Detail zu beschreiben.
    Und auch hier habe ich mich bemüht das zu beschreiben, worum es mir ging: Personen näher ran damit sie eben größer sind und warum das in der Situation nicht geklappt hat etc.

    In der Vergangenheit haben wir teils versucht ein paar Beispiele in die Shownotes zu legen oder Bilder zu verlinken – jetzt bieten eben mehr im Video-Stream an – den man auch jederzeit nachschauen und hinspulen kann wie man möchte.

    Wir werden sicher immer mal wieder ein Kapitel machen, dass etwas Bild/Video-lastig ist – als Ergänzung für die Audio-Hörer*innen und als Extra für die Video-Schauer*innen.

    Dein Feedback nehme ich gerne an und versuche die Balance noch besser zu finden. Wenn Du deshalb aber gleich komplett weg bist, lässt mich das schon etwas ratlos und traurig zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.