#278 – Striptychon

Es ist wieder Workshop-Zeit und diesmal sind wir wieder ins Kloster gegangen. Vier Tage Fotografie und gutes Essen. Zusammen mit den Teilnehmern haben wir eine Folge für Euch geklöppelt, diesmal mit:

  • einem Kamerageräusch
  • einem Kloster
  • der Tonwertpriorität
  • Hellem auf 3/4
  • einem Probeschuss und Poseschuss
  • Helligkeit und Belichtung in Aperture
  • Weißabgleich – wofür?
  • und einem Striptychon
  • Lightcast / Poduebercast

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

15 Antworten auf „#278 – Striptychon“

  1. Danke euch beiden aber ich wusste, dass das direkt runterladen geht, habe ich auch schon längst gemacht. Ein Suchti weiß halt, wie er an sein Stoff kommt. Ich wollte nur Boris (ich gehmal davon aus das er die Show wieder online gestellt hat) zeigen, dass was nicht richtig läuft.
    @Michae: Der Download-Link geht ja aber normalerweiße kann man das auch von der Seite direkt abspieln.

  2. So, jetzt sollte alles stimmen, da war ein Link verbogen.. kann im Kloster halt mal passieren, das Netz ist da nicht so flott 😉

  3. Tonwert Priorität hat aber nur Einfluss auf die JPGs.
    Bei RAWs hat es keinerlei Auswirkungen und kann getrost abgeschaltet werden.

  4. @Bastian ja du hast recht, ich habe die Aufgabe auch schon vermisst. Aber auf dem Workshops geht wohl alles drüber und drunter. dafür könne wir uns nächste Woche hoffendlich auf eine neue Aufgabe freun.
    @HS: Ich fand die Folge trotz Workshop(zu kurz :)) gut gelungen.
    @All: Canon hat ne neue Kammera vorgestelt die EOS M, eigentlich klingt sie voll interesant als Canon-user (APS-C, Adapter…) aber bei dem Preis (800€(Quelle: Chip.de) bin ich hinten über gefallen. Also doch keine EOS M.
    http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_SLR/EOS_M/

  5. Stichwort Tonwertpriorität: Die neueren Kameras von Nikon haben sowohl D-Lighting als auch Active D-Lighting (übrigens Lighting und nicht Lightning 🙂 )

    D-Lighting ist eine _Nachbearbeitungsmöglichkeit_ in der Kamera, bei der die Schattenbereiche aufgehellt werden, also die klassische Methode, um Gegenlichtaufnahmen ein bisschen zu verbessern.

    Active D-Lighting beeinflusst hingegen die Aufnahme!

    Zitat aus dem Handbuch der D800: „Die Option »Active D-Lighting« im Aufnahmemenü passt die Belichtung bereits vor der Aufnahme an und optimiert den Dynamikumfang, während die Option »D-Lighting« im Bildbearbeitungsmenü den Dynamikumfang bereits aufgenommener Bilder nachträglich optimiert.“

    Was genau da intern passiert, weiß ich nicht. Man sieht aber auch bei RAW-Bildern einen Unterschied besonders bei Gegenlichtaufnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.