#388 – Der Hengst muss auch mal umgestellt werden

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Apr 2017 Villaworkshop MENSCH
Jun 2017 Die Macht der Bilder
Jul 2017 Villaworkshop LICHT
Aug 2017 Villaworkshop GESTALTUNG
Okt 2017 Villaworkshop STUDIO
» zum Veranstaltungskalender

13 Antworten auf „#388 – Der Hengst muss auch mal umgestellt werden“

  1. Um Bilder auf mein iPad zu schieben, benutze ich gerne Flickr. Beim Export auf privat stellen und dann in der Flickr App das Bild sichern. Ist bei vielen Bildern zwar mühsam, bei ein oder zwei Bildern geht das sehr schnell.

  2. THE A7 II LOOKS LIKE HOW A CAMERA SHOULD LOOK

    Also ehrlich, mal abgesehen von den Leistungen, die ihr heute besprochen habt:
    eine Kamera muss aber auch ein gutes Gefühl beim Anfassen bieten. Wenn ich mir die Bilder der Kamera ansehen, finde ich sie sieht aus wie ein Prototyp, den die Designer noch gestalten müssen, eckig und kantig… Da kaufe ich lieber bei Canon, noc besser bei Nikon, und hab dann bei beiden Marken noch ausgezeichnete Objektive zur Verfügung. Sorry Sony, aber übt noch weiter!

  3. Batch-Scanner
    Ein Tipp für Bastler und deutlich günstiger, aber vor allem schneller als ein Diascanner:

    Vorhanden:
    Kamera
    Makroobjektiv
    Stativ
    Diaprojektor (z.B. Kodak S-AV 2050)

    Kaufen:
    Milchglassscheibe zum Umbau für Diaprojektor: max 15 €
    Arduino: 25 €
    Triggertrap Anschlusskabel: 10 €
    Stecker für Diaprojektor: 5 €
    Kleinmaterial (Kabel, etc.): vielleicht 30 €
    Material insgesamt unter 100 €

    Milchglasscheibe in Projektor einsetzen.
    Kamera mit Makroobjektiv auf Stativ vor Diaprojektor positionieren, Ausschnitt festlegen, scharfstellen.
    Kamera und Projektor anschließen.
    Mit Arduino Projektor und Kamera steuern.

    Vorlage zur Schaltung und Programmierung gibt es hier:
    http://www.arduino-tutorial.de/2014/09/dias-automatisch-digitalisieren-mit-arduino/

    Wer ein wenig Ahnung hat, kann es auch was einfacher mit Relais über den Arduino steuern, da sowohl das Anschlusskabel für die Kamera als auch die Standard-Fernsteuerbuchse am Projektor sich durch potentialfreie Kontakte schalten lassen – also im Takt zwei Relais im Takt schließen und öffnen… Ein 2-Kanal Relais-Modul kostet unter 10 €

    So lässt sich in wenigen Sekunden ein Dia digitalisieren – ganze Magazine dauern ein wenig länger:
    Diawechsel – Klick – Diawechsel – Klick – und so weiter…
    Am längsten braucht der Puffer in der Kamera.

  4. Hallo,

    großes Lob für euren Podcast.

    Jetzt meine Bitte: Ich höre mit einem Sonos Streaming Gerät. Das bedeutet, dass ich eure Podcasts immer auf meine Festplatte laden muss und dann in meine Musikbibliothek
    einpflegen. Sehr umständlich.

    Könntet ihr vielleicht euren Podcast auf Radio Time oder Stitcher Smart Radio anmelden? Das müsste eigentlich kostenlos sein.
    Ich glaube, dass es noch mehrere Leute gibt, denen das einen Komfortzuwachs bringen würde.
    Die Lautsprechen an meinem Laptop sind leider unterirdisch.

    Liebe Grüße
    Thomas

  5. Hallo,

    großes Lob für euren Podcast. Gefällt mir wirklich gut.

    Jetzt meine Bitte: Ich höre mit einem Sonos Streaming Gerät. Das bedeutet, dass ich eure Podcasts immer auf meine Festplatte laden muss und dann in meine Musikbibliothek
    einpflegen. Sehr umständlich.

    Könntet ihr vielleicht euren Podcast auf Radio Time oder Stitcher Smart Radio anmelden? Das müsste eigentlich kostenlos sein.
    Ich glaube, dass es noch mehrere Leute gibt, denen das einen Komfortzuwachs bringen würde.

    Die Lautsprecher an meinem Laptop sind leider unterirdisch.

    Liebe Grüße
    Thomas

  6. „es guets neus“

    Um Bilder aufs iPad oder iPhone zu bringen, benutze ich
    seit Jahren: PhotoSync (gibt es für Mac/iPad + iPhone)

    Damit kann man vom Mac aus direkt Alben erstellen, vor dem
    rüberladen. Bilder in Lightroom in einen Ordner mit der Retina-Auflösung exportieren, dann kommt PhotoSync ins Spiel.

    iTunes brauche ich seltenst bis nie. Wenn WLAN dann auch richtig, oder?

    Grüsse aus der Ostschweiz
    Hannes

  7. So viel Dank für die kleinen Geschenke hätte ich gar nicht erwartet. Da geht mir ja richtig das Herz auf, dass ihr euch drüber freut. Schön. Danke für die vielen Stunden Podcast und weiter so.
    Beste Grüße
    Juergen

  8. @Michael: Einfach die URL in den Feed-Reader werfen, sollte der dann automatisch finden.
    Ansonsten einfach URL + /feed
    auf foto.nsonic.de gibt’s auch einen Newsletter

  9. Zum Thema Scannen.
    Ich habe das damals mit einem Reflecta-Scanner praktiziert.
    8000 Dias, je 11MB, 4 Wochen Aufwand, fertig. Die Nachbearbeitung hielt sich in Grenzen, denn nicht jedes Foto wird „veröffentlicht“ und erfolgt nur bei Bedarf.
    Kosten waren ca. 0,007€.
    Danke für den tollen Podcast.
    VG, Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.