#538 – Early Baker

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

8 Antworten auf „#538 – Early Baker“

  1. Nochmals die Drohnen. Ihr denkt zu kompliziert und lasst euch durch österreichisches Amtsdeutsch verwirren. 😉

    Es ist ganz einfach:
    * Drohnenbesitzer stellt einen „Antrag auf Bewilligung“
    * Austrocontrol (Gesellschaft für Zivilluftfahrt und für Sicherheit im Luftverkehr verantwortlich) bearbeitet den Antrag und bewilligt die Drohne oder weist den Antrag zurück.
    * Drohnenbesitzer erhält die Bewilligung für ein Jahr und muss €330 zahlen.

    Das Ganze ist meiner Ansicht nach eine typisch österreichische Lösung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichische_L%C3%B6sung

    Die braven Drohnenpiloten werden €330 pro Jahr zahlen, damit sie mit ihren Drohnen das tun dürfen, was die üblichen Drohnen eben so machen: fliegen und filmen

    Den bösen Drohnenpiloten ist das egal. Sie filmen auch in Gebieten, wo sogar das fliegen alleine verboten wäre und zahlen auch keine €330 und schon gar nicht pro Jahr. Weil sie ihre Drohnen eben nicht bewilligt (und damit registriert) haben, können sie im Fall eines Unfalls auch schwer ausgeforscht werden. Wenn eine 50köpfige Reisegruppe nach Hallstatt kommt und dabei nur EIN Tourist verbotenerweise seine Drohne benutzt, ist es für einen Polizisten schon schwer, ihn zu entdecken. Nur kommt nach Hallstatt mit 750 Einwohnern eben nicht nur eine Reisegruppe sondern 600.000 Touristen pro Jahr! Der illegale Drohnenflug kann dort nicht flächendeckend kontrolliert werden.

  2. Der Link „Al ändert das Wetter in. Fotos“ hätte mich wirklich sehr interessiert. Leider ist genau dieser Link nicht vorhanden. Könnt ihr den noch nachliefern?

    Liebe Grüße Frank

  3. Moin Ihr Zwei,

    die Capture Clip Sachen sind in alle Richtungen kompatibel (habe ich selber getestet. Einzig kann man die Kamera mit der neuen Platte nicht quer auf den Capture Clip schieben, weil die Schrauben zu weit hoch stehen. Längs geht aber.

    Liebe Grüße Mark

  4. Zum Thema Werbung auf Facebook: Jeder Nutzer akzeptiert bei Anmeldung auf Facebook automatisch deren Geschäftsbedingungen. In diesen Geschäftsbedingungen steht, dass fb die vom Nutzer hochgeladenen Bilder zu Werbezwecken nutzen darf. Der Nutzer darf nur Bilder hochladen, deren Rechteinhaber er ist. Somit dürfte eine Klage gegen fb kaum Erfolg haben.
    Mal davon abgesehen hat so ein Riesenkonzern es einfach nicht nötig sich irgendwelche Bilder zu klauen um diese dann unrechtmäßig für Werbemaßnahmen zu verwenden. Das Risiko wäre viel zu groß. Denn fb kann sich an Milliarden von ähnlich guten Bildern rechtmäßig und kostenfrei bedienen.

  5. @Daniel: Es ist nicht Facebook sondern ein anderes Unternehmen, dass mit den Fotos wirbt. Das ist IMHO nicht OK (wär ja noch schöner, wenn ich einfach irgendwelche Fotos, die jemand auf FB gepostet hat, nutzen dürfte um meine Workshops zu bewerben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.