#545 – Boris The Blitz Nienke

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

13 Antworten auf „#545 – Boris The Blitz Nienke“

  1. Über Saal Digital kann ich nur Gutes berichten. Ich lasse da einmal im Jahr einen Stapel Kalender (jaja, Weihnachten und so, ist so schön einfach…) drucken und bin immer sehr zufrieden mit Qualität und Service gewesen. Auch die einfachen Abzüge sind super, ebenso Fotobücher. Von daher glaube ich, dass die Handyhülle wirklich ein Ausrutscher war, wobei ich das konkrete Produkt nicht kenne. Vielleicht ist ja auch die entsprechende Maschine Mist? Feedback würde ich da auf jeden Fall geben, kann mir nicht vorstellen, dass eine Anfrage da ungehört verhallt.

  2. Eine Ergänzung zum mobilen Workflow mit dem Tablet:

    Es ist tatsächlich einfacher, als es sich vielleicht angehört hat.

    Ich schließe einen Kartenleser per USB an das Tablet an, sichte und bewerte die Bilder. Dann speichere ich die xmp-Dateien auf die SD-Karte, fertig.

    Die SD-Karte kann man dann ganz normal in Lightroom einlesen, die Bewertungen werden mit übertragen.

    Den Weg über das manuelle Kopieren auf die Festplatte wähle ich nur, um die Jpegs zu umgehen. Das kann man aber halten wie ein Dachdecker.

    Bei mir führt das Ganze zu einer erheblichen Beschleunigung des Workflows, weil ich mich am PC nur noch mit der Vorauswahl befassen muss.

    Nebenbei stelle ich fest, das sich die Bildbetrachtung und -auswahl mit den Jpegs auf dem Tablet deutlich schneller anfühlt, als mit Lightroom auf dem PC.

    Grüße

    Carsten

  3. Zum Fernblitzen mit MicroFourThirds:

    Yongnuo ist gut und günstig. Die Canon-Version funktioniert mit mft.

    Die 560 III Modelle haben Funkempfänger eingebaut und kosten um die 50-60€. Dazu gibt es auch einen passenden Fernauslöser, der mehrere Gruppen ansteuern und auch die Leistung einstellen kann. Kostet um die 40,- € (selber nicht ausprobiert. Ich mache das wie Boris direkt an den Blitzen und löse nur mit den einfachen Mittenkontaktfunkauslösern aus)

    TTL funktioniert mit den Yongnuos auf mft nicht. Meines Wissens gibt es kein Funksystem, dass TTL für mft überträgt. Wenn man sowas braucht, muss man wohl auf die kamerainterne Vorblitzsteuerung zurückgreifen. Ich habe das mit einem Metz-Blitz realisiert. Die Blitzsteuerung ist aber unzuverlässig, insbesondere draußen.

    Da TTL bei mehreren fernausgelösten Blitzen aber eh nicht so toll funktioniert, bin ich komplett auf manuellen Funkbetrieb umgestiegen. Am Besten kauft man also gleich die günstigen manuellen Blitze . Die Yongnuos sind nahezu unzerstörbar und simpel zu bedienen

    Grüße
    Carsten

  4. Hallo Boris, Hallo Chris

    herzlichen Dank für den Kommentar zu der Homepage. Es sind einige gute Bild Ideen dabei gewesen, die ich umsetzten werde.

    Schwierig werden sicher Fotos von Workshops, da die Vergangenheit gezeigt hat, das es fast nie die Erlaubnis gibt die Zuhörer abzulichten. Das ist bei Euren Veranstaltungen sicher anders.

    Gruß Jörg

  5. Zu Saal Digital:

    Hi Leute,
    ich habe vor zwei Wochen über Saal Digital Fotos auf verschiedenen Fotopapieren bestellt, darunter auch Hahnemühle Varianten. Da ich Hochzeiten fotografiere, wollte ich herausfinden, welches Papier ich meinen Kunden anbieten möchte. Leider kam einer der (ziemlich teuren) Hahnemühle Prints mit einem Knick und einer eingedellten Kante zu mir. Habe daraufhin den Support angeschrieben. Da nach einer Woche nichts passiert war, versuchte ich es erneut. Auf meinen zweiten Versuch bekam ich dann innerhalb von zwei Stunden eine freundliche Antwort mit einer Entschuldigung und einer neuen Versandbestätigung meines Auftrages.

    Ich denke, dass Saal Digital grundsätzlich sehr gute Qualität abliefert, aber vielleicht an einem Tag in der Woche etwas unterbesetzt ist 😉

    Liebe Grüße
    David

  6. Hallo Ihr beiden,
    ich bestelle fast zu 90% meine Abzüge/Leinwände/Wandbilder/Bücher/Kalender etc. über Saal Digital. Bis auf eine Lieferung, falscher Auftrag, war alles zu bester Zufriedenheit. Entwicklung, Versand, Qualität und Preis passen. Bei Nachfragen zum Auftrag bzw. etc. hab ich immer eine schnelle freundliche Antwort bekommen!

    Toller Podcast – sehr sehr cool …. !!!

    Liebe Grüße
    Markus

  7. Zum Fernblitzen mit MicroFourThirds:

    Yongnuo – wie von Casten geschrieben – ist gut und günstig: Ich habe die Yongnuo YN622 für Canon damals angeschafft – und steuere den Controller mittels Sync-Kabel von meiner GH5 an – er sendet das Auslösesignal via Funk an die Canon-Blitze und kann auch die Leistung via Funk einstellen.

    Kein HSS oder TTL möglich, aber sonst zuverlässig!

  8. Ich hab im LiveChat schon mal bissel was zu SaalDigital geschrieben, hier nochmal in Kurzform:
    – Ausbelichtung in 10×15, 20×30 oder Poster waren immer super. Einmal kam ein übergroßes Poster ohne Posterdruck an (komplett weiß, jaja 😀 ), Reklamation, Gutscheincode und ich konnte sofort erneut senden und es war nach 2 Tagen richtig da.
    – Kalender… Auf Fotopapier fand ich es nicht toll, ist zu dünn und wellt dann an der Wand. Kalender als Druck wunderbar.
    – Fotobücher, mag ich sehr, bisher keine Probleme. Tendenz, daß sie etwa 1/3 -1/2 Blende dunkler sind (beachten beim 2. Mal), aber sonst ok.
    – Fotodrucke auf Hahnemühle-Papier nur einmal zum Test auf A4, sah auch prima aus.

    Ich hab schon ein halbes Jahr nichts mehr bestellt, wird aber in den nächsten Wochen wieder los gehen. (Testausbelichtungen auf A4, später dann Fotobuch)… Aber bei der letzten Runde habe ich festgestellt trotz kombinierter Bestellung (1x Versandkosten), daß es völlig unterschiedliche Sendungen von unterschiedlichen Orten waren. Das war früher (TM) nie so. Entweder sind sie jetzt so groß geworden, daß sie mehrere Standorte haben, oder sie outsourcen selber etwas. Aber bisher nie problematisch.
    Und wenn wirklich was schief geht, hat mir der Support schnell geholfen.

  9. Zum Thema, wem gehört Nikon ein Auszug aus Tante Wiki:
    Ja, Nikon fährt mit Mitsubishi im Konzern.
    Auszug:

    Die Unternehmensgeschichte geht zurück bis auf das Jahr 1917, in dem sich die drei Unternehmen Tokyo Keiki Seisaku Sho, Iwaki Glass Manufacturing und Fujii Lens Seizo Sho am 25. Juli zur Nippon Kogaku Kogyo Kabushiki Kaisha (kurz: Nippon Kogaku K. K.; etwa „Japanische Optische Technik AG“) zusammenschlossen. Die Fusion wurde von dem Konzern Mitsubishi unterstützt, zu dem Nikon auch heute noch gehört. 1988 benannte sich das Unternehmen von Nippon Kogaku K. K. in K. K. Nikon um (englisch Nikon Corporation).

  10. Meine Erfahrung mit Saal Digital.
    Saal Digital nutze ich seit c.a. 10 Jahren. Bisher top zufrieden. Nur bei einer Bestellung auf Leinwand waren zwei davon stark grūnstichig. Softproof war mit Lightroom leider nicht möglich. Nach ein paar netten Mails zwischen dem Support und mir hat man mir das Geld beider Leinwände anstandslos erstattet. Ebenfalls dürfte ich die Leinwände behalten. Der Kundin ist trotz meines Hinweises der Grūnstich nicht aufgefallen, so dass Sie die Leinwände dennoch genommen hat.

    LG Felix

  11. Die Aktion mit Saal Digital, finde ich nicht so gut.
    Jemandem eine so große Plattform zu bieten, der einmalig ein schlechtes Produkt erhalten hat, halte ich für fragwürdig.
    Das fühlt sich an wie 1 Sterne Bewertungen bei Amazon, weil das packet mal 1 Tag länger braucht.
    Kritik finde ich immer gut, aber bitte mit mehr Substanz. Wenn nach Kontakt mit dem Support und der 2 oder 3 Lieferung das Produkt immer noch nicht ok ist, dann kann man das kritisieren.
    Wenn sich Meldungen zu Saal bei euch häufen sollten, dann fragt doch mal als Podcast bei Saal nach!?
    Ich selbst habe nur gute Erfahrungen mit Saal, und wenn was nicht stimmt (bei mir nur 1x) hilft der Support schnell und unkompliziert.
    Ich muss Boris allerdings zustimmen, auch mir sind in letzter Zeit mehr Meldungen über Qualitätsmängel zu Ohren gekommen. Ob das relevant ist im Vergleich zur Masse die bei Saal verarbeitet wird kann ich natürlich nicht beurteilen.
    Ich kann mir aber vorstellen, das eure Meldung, Saal ein paar zukünftige Kunden gekostet hat und das vielleicht zu Unrecht.

  12. Auf der Suche nach 2 Filmtipps. War das in dieser Folge? Oder in welcher war es? Nochmal nachgehört, aber leider nicht mehr gefunden.
    Es ging um 2 Filme, die sich um das Thema Fotografie drehten.
    Der eine war The B-Side: Elsa Dorfman’s Portrait Photography.
    Und wie hat der zweite geheißen?

    Danke vorab für die Mitteilung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.