#586 – Da wo der Hut herkommt



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

10 Antworten auf „#586 – Da wo der Hut herkommt“

  1. Das 1000-Jahre Fotoprojekt erinnert mich an die gute alte Zeit, als die MAD-Rdaktion verkündete, einen Starschnitt der Erde im Maßstab 1:1 herauszubringen.
    Auf die kritische Nachfrage eines Lesers, dass es absurd ist zu glauben, so etwas tun zu können (selbst wenn alle Seiten des Heftes nur noch den Starschnitt enthalten würde und das vernünftigigste Magazin der Welt täglich erscheinen täte, würde es Jahrtausende dauern, bis sie fertig wären), kam die Antwort: Wollen wir wetten? (Red.)

  2. Zum Kartenmodul von Lightroom: ich finde es gerade gut genug, um den Fotos zumindest grobe Geodaten zu verpassen. Mal von Hand per Drag&Drop auf die Karte, mal per GPX Track. Das gehört für mich wie ein Schlagwort dazu. Interessant wird es dann für zwei Sachen:

    1. Wenn die Fotos später in Apple Fotos landen und zusammen mit iPhone-Fotos dann automatisch als Erinnerung auftauchen oder dort sichtbar werden.

    2. als Suchkriterium in Lightroom, analog oder zusammen mit Schlagworten

    Gruß
    Christian

  3. Zum Thema Lightroom Karten:
    Ich nutze die Möglichkeit, Bilder anhand von GPS-Tracks zu „geotaggen“ für nahezu alle meine Bilder. Das hilft einerseits um die Fotos später mal wieder zu finden, andererseits harmoniert es hervorragend mit einem geschriebenen kleinen Tourenbericht nach einer (Berg)Wanderung, einer Radtour oder in größerem Umfang einer Reise.
    Zusätzlich mag ich auch das „Ui, schau, wo ich heuer/ insgesamt schon alles war“-Gefühl beim Aufrufen der Karte.
    Manchmal will man zB auch Bilder einer bestimmten Gegend zeigen, und findet diese dann am einfachsten über die Karte. …

    Aus meiner Sicht könnte Lightroom ausschließlich -aber unbedingt- aus den 3 Modulen Bibliothek, Entwickeln und Karte bestehen.

    Für Lightroom 5 wurde die Karten-Funktion übrigens schon vor ein paar Wochen eingestellt.
    Nachdem ich mich mit einigen anderen Kleinigkeiten, die nicht mehr geupdatet wurden, schon länger herumärgerte (externes Umwandeln der RAW’s in dngs oder Tiff für 2 versch. Hersteller, externes Panoramenerstellen,…) , war das nun fehlende Kartenmudul für mich der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. – Ich habe jetzt ein Abo abgeschlossen.

    [Man sollte also niemals nie sagen, ursprünglich war ich auch gegen ein so teures Abo, das mir ungefragt so viele Dinge mitgibt, die ich gar nicht will (Photoshop zum Beispiel). Aber letzten Endes ist es mir das jetzt doch wert, mich dafür nicht auch noch im Hobby mit zu vielen verschiedenen Programmen ärgern zu müssen. Also wer weiß, ob wirklich GoogleMaps der Grund ist, dass das nicht mehr geht mit den Karten.]

  4. Hab ich eigentich was verpasst? Was ist denn aus den #HS_Aufgaben geworden? Da lagen doch noch einige auf Halde, oder? Werden die noch aufgelöst?
    Klar hatten Chris und Boris gerade eine Menge um die Ohren, da wäre es verständlich, falls das durchgesrutscht sein sollte. Ich fänds nur schade, wenn die im Rahmen der Aufgaben entstandenen Bilder unter den Tisch fielen. Ich persönlich fand nicht nur die Möglichkeit eines Gewinnes reizvoll, sondern auch die Chance, dass ein Bild von einem in der Sendung besprochen wird (wäre für mich der eigentliche Gewinn, das andere ist ja Losglück).

  5. @Konrad Wie Du vielleicht in der aktuellen Sendung mitbekommen hast, ist letztes Wochenende Boris Großmutter gestorben. Da er bei uns für die Aufgaben zuständig ist, ist das diese Woche halt erst mal auf Halde gelandet. Wir werden alles nachholen, wenn sich die Wogen geglättet haben. Bis dahin einfach etwas Geduld, ok?

  6. Ich kann mich „Andrea“ nur anschließen – wollte eigentlich dasselbe schreiben – nur halt ich derzeit noch durch mit dem Nicht bzw. Niemals-Abo-abschließen.
    Mein Stand ist LR6.14
    Für das seit Mitte des Jahres nicht mehr funktionierende Reverse-Geotagging verwende ich „Jeffrey Friedl’s “Geoencoding Support” Plugin“ in der aktuellen Version 20181025.313
    Trotz der Warnung daß die Testperiode von 6 Wochen vorbei ist funktioniert noch immer das „Bulk Reverse-Geoencode“ auch bei mehr als 10 Bildern pro Durchlauf. (Vermutlich bezieht sich die 10Bilderbeschränkung/Durchlauf auf all die anderen Funktionen, die ich aber nicht nutze).
    Nun hoffe ich stark daß Google die Maps-API nicht dermaßen abändert daß LR6 nicht mehr die Landkarte anzeigen kann – damit wäre für mich ein sehr wichtiges Feature von Lightroom weg. Dann muß ich mir was anderes, ohne Abo, überlegen.

  7. Zu KR-Karten:
    Ich tagge meine Photos über „M yTracks“ bei IOS (Kostenlos) und OSX (15€ ?).
    Die Koordinaten werden fest in die Datei geschrieben, und sind somit „Unabhängig“ einlösbar.
    Auch aus Programmen wie LR und Photos lassen sich die Umfänge (mac?)Einfach in das Programm ziehen.

    Identifiziert werden sie über Datum, Zeitstempel und gerade aufgerufenen, vorher aufgezeichneten Track.

    Und so nutze ich es auch. Am iPhone den Tracker mitlaufen lassen, über die Cloud auf den Desktop synchronisiert, und vor den Import die Geodaten zuweisen.

    Da ich hauptsächlich in Natur, Landschaft, Städte, Wanderungen,… unterwegs bin/war bestehen viele meiner Schlagworte „nur“ aus Ortsbenennungen.
    Das Kartenmodul in LR war für mich somit ein Schlagwort Ersatz, da ich diese nun nicht mehr gesondert pflegen muss. (vorausgesetzt ich las den tracker mitlaufen. ;o) )
    Hierzu teste ich aber gerade eine „Tagebuch“-Funktion des Programms/App.

    Einziger „richtiger“ Vorteil im Kartenmodul war das zusätzliche einlesen der XML(?) Tracks, damit auch der gewanderte Weg angezeigt wurde.

    Fällt das Kartenmodul für LR6.x nun weg, ist es für mich kein Abo-Grund, sondern ein weiterer Abwanderungsgrund von Adobe.
    Eigentlich schade, aber naja…

    Grüße,
    Andreas

  8. Schschschsch….öne Sch….
    Leider ist wie befürchtet das Kartenmodul nun in Lightroom 6.14 tot.
    Die Fehlermeldung lautet: „Hoppla! Ein Fehler ist aufgetreten. Google Maps wurde auf dieser Seite nicht richtig geladen. Technische Details dazu entnimmst Du der JavaScript-Konsole.“
    Jetzt setz ich meine Hoffnung auf einen „Wissenden“ der sich mit JavaScript auskennt, vielleicht kann der/die ja das hintennach korrigieren? (Ich bin leider bzw. gottseidank 😉 kein Programmierer).
    BG
    Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.