#613 – Wetthumpeln mit Boris und Chris

  • Aus der Preshow: An einem merkwürdigen Dienstag gehts um Stürze, Virenimport, Ohren und Pferde

  • Chris ist zurück aus Kirgistan und ist begeistert von der Vielfältigkeit

  • Hier gibt es ein paar Bilder von der Reise

  • Der Volkssport der Kirgisen nennt sich Buzkaschi

  • Nachtrag zur Folge #610: Sind Bilder mit feinem JPG auf Olympuskameras schärfer?

  • Hörerkommentare von Toby und Olaf zur Folge #612: sie berichten über ihren Lightroom Mobile-Workflow

  • WERBUNG: Peak Design Duffelpack 65L jetzt bei ENJOYYOURCAMERA.COM – 5% auf jede Bestellung mit Gutschein happyshooting2019

  • Drucken – Special Teil 2

    • Tintenstrahldrucker
    • Blogeintrag von Boris selber drucken kann teuer sein
    • besser etwas drucken als die Tinte bei Reinigungsvorgängen verschwenden
    • Alternative Drucktechniken
    • Pigment- vs. Dyetinte
    • Zusammenspiel Tinte und Papier
    • Linktipp zur Druckerauswahl
  • WERBUNG: Jimdo, bau’ Dir Deine Website – 15,- € auf die Pro-Pakete mit dem Code BELICHTIGUNG

  • #hsfrage von Danny: Benutzt ihr neben der Spotbelichtungsmessung auch andere Methoden und in welchen Situationen?

  • #hsfrage von Sebastian: Habt Ihr Erfahrungen mit einem 2-fach-Extender?

  • #hsfrage von Pascal: Trotz Begrenzung der maximalen Belichtungszeit im AV-Modus wählt die Canon EOS 5D Mark III längere Belichtungszeiten?!

  • #hsfrage von Simon: Welches Ultra-Weitwinkel empfehlt Ihr für MFT-Kameras? Unterschied Fisheye- zu Rectilinear-Objektiven?

  • #hsfrage von John-Michael: Welche Konsequenzen hat der Meisterzwang für Fotografen?

  • Termine:

  • Der Happy Shooting Terminkalender – Einreichungen im Google Doc

  • Alle Happy Shooting Foto-Aufgaben

  • Alle Bilder zur Aufgabe “geschlossen”, Alternativlink

  • Hier geht es zum Slack

  • Happy Shooting unterstützen

  • Shownoter:innen: Sonja, Christian, Dietmar, Sebastian, Devid, Kai und Christoph



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Apr 2019: Villaworkshop PRODUKTFOTOGRAFIE
Mai 2019: Klostergeister
Jun 2019: Villaworkshop MENSCH
Sep 2019: Villaworkshop LICHT
» alle Veranstaltungen

6 Antworten auf „#613 – Wetthumpeln mit Boris und Chris“

  1. möchte hier kurz meine Meinung zu zwei Themen kundtun:
    @Lightroom Mobile am iPad
    Bereits im HS Workshop in Wien (schon wieder 2 Jahre her oder?) hatte der Teilnehmer Laurent ein iPad Pro erste Generation mit und hat seine Bilder importiert. Da ich sehr viel beruflich unterwegs bin, am Firmenrechner Lightroom nicht installieren „darf“ und ich nicht meinen privaten und meinen beruflichen Laptop mitnehmen wollte, war ich sofort angefixt von der Idee alles am iPad zu bearbeiten. GAS schlug zu und 2 Wochen nach dem HS Wien Workshop hatte ich mein iPad Pro mit Stift. Ich arbeite mit dem Workshop, den Chris in seinem Buch beschrieben hat und verwendet das iPad seither zum Vergeben von Sternen und von Picks. Leider gibt es die „refine photos“ Funktion mobil nicht, weshalb ich diese dann immer am Rechner nachträglich machen muss, damit die Flaggen richtig gesetzt sind. Auch gibt es keine Map, ich muss also dann am Rechner auch die GPS Koordinaten nachträglich markieren und die Verschlagwortung ist mir am iPad auch zu versteckt. Gebe Chris schon recht, ist halt wie sich mit dem rechten Fuss am linken Ohr zu kratzen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich mobil zumindest ein wenig was zustande bringe und zu Hause dann den Verwalterhut weniger oft aufsetzen muss und hier dann mehr Zeit für die Bearbeitung zur Verfügung zu haben. Kleine Bearbeitungen (Regler hin und her schieben, stempeln) mit dem Stift sind flüssig, ich schaue aber auch da noch mal am Rechner drauf, da mir der große Bildschirm hier einfach bessere Kontrolle über die Ergebnisse verspricht. Die Kombination iPad und Rechner zu Hause ist für meinen Use-Case aber aktuell die praktikabelste Lösung und mit iPad OS sollte man sich in Zukunft den lästigen Umweg über Apple Photos sparen können.

    @Papier
    da schlägt mein Herz höher, ich arbeite nämlich für einen Papierhersteller. Hier ein paar Ergänzungen, die ich für interessant halte. Die bereits in der vorigen Sendung erwähnten ICC-Profile sind ein sehr guter Start, berücksichtigen aber nur die Papierkategorie und die Druckmaschine. Im Bilderdruckbereich wird normalerweise auf holzfreiem gestrichenen Papier gedruckt, das ICC Profil kennt diese Kategorie und passt entsprechend das Bild dann entsprechend der Druckmaschine, Tinte und Papierkategorie an. Das reicht für den privaten Bereich allemal. Es ist aber so, dass die Kategorie nur ein Oberbegriff ist, je nach Papierhersteller gibt es aber unterschiedliche Rezepturen für die Oberflächenbeschichtung und die verrät man natürlich nicht. Daher kann auch mit einem ICC Profil vom Druckanbieter oder Maschinenhersteller ein Druckergebnisse von Papier zu Papier abweichen. Wir als Papierhersteller haben jetzt daher angefangen eigene ICC Profile für unsere Papiere zu erstellen, damit hier sicher gestellt ist, dass dann immer das „richtige“ rauskommt. Bei kommerziellen/industriellen Drucken wird daher meines Wissens eher immer hinterfragt welches Papier (Marke, Hersteller) eingesetzt wird und dann das entsprechende ICC Profil vom Papierhersteller verwendet.
    Zum Thema Pigmenttinte und warum ist das Druckergebnis auf alten Fotodruckpapieren anders als auf neueren; das liegt daran, dass sich hier die Branche weiter entwickelt hat. Wir haben hier vor einigen Jahren spezielle Papiere für Pigment-Tinten entwickelt. Diese haben Salze eingebettet, welches die Flüssigkeit der Tinte schneller aufsaugen und die Pigmente dabei an der Oberfläche belassen. Bei alten Papieren oder Papieren, die nicht für Pigment-Tinte gedacht sind gibt es diese Salze nicht, weshalb es zu dem von Boris beschriebenen verschwimmen der Farben kommen kann.

  2. Hallo zusammen,

    kleiner Nachtrag zu dem Thema mit dem RAW / RAW+JPEG bei Olympus Kameras:

    bei meiner alten E520 hab ich die Erfahrung gemacht, das bei RAW nur das eingebaute Preview für die Vorschau verwendet wird und man die nur dann die Vorschau in voller Auflösung nutzen kann wenn man ein JPEG in Kompression „Normal“ mit dazu speichert. Bei den niedrigeren Kompressionsgraden („F“ und „SF“) wurde hier auch nur die reduzierte Auflösung angezeigt.

    Bei meiner „aktuellen“ Kamera (die ist auch schon alt – eine E-M10 Mark 1) kann ich keinen so deutlichen Unterschied mehr wahrnehmen – die JPEG Versionen (hab mit „N“ und „SF“ getestet) sind beide ziemlich identisch aber scheinen etwas schärfer zu sein als das RAW

    das im RAW eingebettete JPEG ist bei der E-M10 ca 1MB bei einer Auflösung von 3200×2400, bei der E520 warens nur ca 300KB bei 1600×1200. Sieht man zum Beispiel beim Betrachten mit IrfanView oder in PhotoME.

    Wahrscheinlich wird für die Displayanzeige immer noch das eingebettete JPEG verwendet, aber da dessen Qualität inzwischen deutlich besser ist fällt das nicht mehr so sehr auf.

  3. Hallo zusammen,

    wie Christoph schon anklingen ließ: Ich würde erstmal die eingebetteten JPGs extrahieren und deren Eigenschaften ansehen, exiftool ist da für mich das Mittel der Wahl:
    https://ninedegreesbelow.com/photography/exiftool-commands.html#extract
    kurz:
    exiftool -b -PreviewImage -w _preview.jpg -ext cr2 -r [Lw]/Pfad/zum/JPG
    schreibt rekursiv für alle cr2 im aktuellen Verzeichnis die eingebetteten jpg mit der Dateinamen-Ergänzung _preview in den angegebenen Pfad.

    3 … 2 … 1 … macht weiter so!

  4. sorry, Korrektur, der Befehl oben gibt nur 640x4xx Thumbnails bei meiner D850 aus, -PreviewImage war die falsche Option.
    Die jpgs in der vollen Größe kommen so:
    exiftool -b -JpgFromRaw -w _NEF.jpg -ext nef -r [Lw]/Pfad/zum/JPG

  5. Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas? Ihr Beide kennt auf Euer (=mein) Alter die Rambo 3 – Buzkaschi-Szene nicht??
    Ich bin schockiert! 😉

  6. @Dietmar – wieso „beide“? Ich sagte es im doch? 😀 (ich glaube nur dass ich mich versprach – sagte ich Rambo II oder III? Gemeint war III – weil in II war er ja im „Dschungel“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.