#321 – Total Tool

Chris mit Freunden und Ufo
Chris und Freunde sichten 1982 ein echtes (!) Ufo

Ist die 321 nun eine Jubliäumsfolge, oder ist sie es nicht? Weil.. drei-zwo-eins.. ihr wisst schon.

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Apr 2017 Villaworkshop MENSCH
Jun 2017 Die Macht der Bilder
Jul 2017 Villaworkshop LICHT
Aug 2017 Villaworkshop GESTALTUNG
Okt 2017 Villaworkshop STUDIO
» zum Veranstaltungskalender

10 Antworten auf „#321 – Total Tool“

  1. Wie ihr habt kein Geräuschrätzel? Ich hatte euch vor einigen wochen 2 geschickt. Sind die nicht angekommen? Gesende wurden die nicht.

  2. Das erste mal bei einer Aufgabe mitgemacht und gleich eine Besprechung gewonnen. Danke 🙂
    Ein Wort noch zur Entstehung des Bildes. Der Keller war bis auf das Licht welches durch das Fenster an der Kellertür fällt, sackdunkel.Ausgeleuchtet habe ich den Keller dann mit einer Taschenlampe, schön alles bepinselt. Auch der klar konturierte Schatten der Lattentür ist mit der Taschenlampe (ohne pinseln) entstanden.

    Gruß Gregor

  3. Nun habt ihr mich mit dem Beitrag über das Fokussieren mittels Daumen an der Kamerarückseite völlig in Verwirrung gestürzt. Ich hatte nach dem Durchblättern meiner Kameraanleitung (Nikon D5200) auch schon mit dem Gedanken gespielt, Belichtungsmessung und Fokus voneinander zu trennen und habe entsprechend gespannt euren Ausführungen gelauscht.

    Die Aussage, nun könne ja kein Uneingeweihter mehr etwas mit der Kamera anfangen, ließ mich stutzen. Wenn ich das richtig verstehe, speichert der Daumendruck ja nur den Fokus, den man gerade eingestellt hat. Aber die normale Funktion des Auslösers, beim ersten Druckpunkt zu fokussieren, bleibt doch erhalten, oder?

    Ich hoffe auf Aufklärung, vielleicht verhalten sich Canon und Nikon hier ja auch unterschiedlich? Jedenfalls habe ich mir erstmal den Daumenfokus eingestellt und schau mal, ob und wie ich damit zurecht komme.

  4. Bin auch zum erstenmal bei einer Aufgabe dabei (HS_Orb) und wurde ähnlich wie Gregor gleich für die Besprechung ausgewählt! Da freut man sich ja fast mehr darüber, als nur durch Würfelglück zu den Gewinnern zu gehören ;-).

  5. Auch ich war verwirrt bei Thema Backfokus. Meine D5000 speichert beim ersten Druckpunkt den Fokus. Die Belichtung wird aber während des Verschwenkens permanent nachreguliert und am endgültigen Bildausschnitt ermittelt.

    Deshalb mach für mich das Back-Fokussieren gar keinen Sinn. Aber durchaus eine Speicherung der Belichtungsmessung auf einer Funktionstaste. Gerade dann sinnvoll, wenn man einen Punkt per Spot anmisst, danach aber noch verschwenken möchte. Meist versuche ich bei Spot aber eh, einen Fokusmesspunkt auszuwählen und den dann auch auf dem Motiv zu belassen.

    Richtig relevant wird das nur, wenn sich die Stelle, an der man die Belichtung korrekt haben möchte, von der Stelle für den Fokus unterscheidet.

    Gruß
    Rainer

  6. @Markus: Nein, ein halb gedrückter Auslöser fokussiert in diesem Fall NICHT mehr, das übernimmt dann komplett der Knopf auf der Rückseite.

  7. @Bastian – Dass es um „kostenlos“ ging, daran kann ich mich nicht erinnern. Wie Chris das genau gemeint hat, weiß ich natürlich nicht, ich meine mich aber zu erinnern, dass er etwas sagte wie: „Es springt ein tolles Wochenende in Inzigkofen dabei heraus“ – Und wenn es jemanden gibt, der das handwerklich lösen kann, dann sind auch Angebote sicher gerne gesehen.

    Ab gesehen davon soll es ja auch auch Menschen mit Hobbies und auch Rentner mit Spaß an Basteleien geben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.