#398 – Fotografieren ist wie Wein trinken

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Nächste Veranstaltungen:
Feb 2018: Spielzeugladen LICHT
Apr 2018: Film EXTREM, Berlin
Mai 2018: New York Tilt Shift
Jun 2018: Villaworkshop GESTALTUNG
Jun 2018: Großformat in der Villa
Jul 2018: Spielzeugladen MENSCH
Jul 2018: Villaworkshop LICHT
Aug 2018: Ireland's Northwest
Sep 2018: Lofoten, Norwegen
Sep 2018: Villaworkshop MENSCH
Okt 2018: Marokko
Nov 2018: Großformat in der Villa
» zum Veranstaltungskalender

9 Antworten auf „#398 – Fotografieren ist wie Wein trinken“

  1. [haifai] oder [haifi]?

    ich dachte immer es heißt [haifi], da es die abkürzung von high fidelity ist.
    da wifi wohl die abkürzung für wireless fidelity ist müsste es auch [haifi] heißen oder nicht!?

  2. Hochzeiten fuer Freunde fotographieren:
    Bitte nicht vergessen – wer dem zustimmt, den Hauptfotographen zu mimen, hat selber nix von dem Tag – das ist harte Arbeit. (von der Nachbearbeitung, ev. Fotobuechern etc.) mal ganz abgesehen. Ich habe es einmal auf einer spontanen Minihochzeit getan, aus diversen Gruenden, die das Brimborium einer „normalen“ Hochzeit unpassend erschienen liess. . Ich wuerde es nicht nochmal machen, gerne als Zweitfotograph zum Spass mitschiessen – aber wer die „Verantwortung“ hat, kann die Kamera den ganzen Tag nicht zur Seite legen. Ueberlegt Euch das gut, bevor ihr das zusagt.

  3. Durch Wrint bin ich auf die 100D gestossen und bin sehr zufrieden. Sicherlich gibt es einige Punkte zu bemängeln aber für eine Einsteiger-DSLR bekommt man ein wirklich gutes Paket.

    Die angesprochene Linse (24 mm, 2.8, efs, pancake) ist wie für die 100D gemacht. Die Kamera wird damit fast zur Kompakten. Endlich bekommt man eine bezahlbare Festbrennweite die wirklich für den Dauereinsatz geeignet ist. Der Joghurtbecher (50mm, 1.8) war mir durch den Cropfaktor von 1.6 (effekiv 80mm) nicht weitwinklig genug. Besonders fasziniert bin ich allerdings von der Schärfe und den Details. Der Unterschied zum Kit ist deutlich spürbar. Während sich viele günstige Linsen eher billig anfühlen, so ist das 24mm sehr wertig verarbeitet. Also eine super Linse für jeden der das Geld übrig hat und nicht in nächster Zeit auf Vollformat wechseln will.

  4. Hallo ihr beiden,
    zum Thema Eye-Fi liegt ihr was die alten Karten angeht wie z.B. die Pro X2 mit 8 GB liegt ihr daneben – ist aber nicht schlimm, bitte nicht falsch verstehen 😉
    Die X2 Pro konnte auch schon wahlweise das vorhandene WLAN oder den Diect-Mode nutzen. Auch RAWs, JPGs und Filme lassen einzeln konfigurieren und übertragen, sogar lasst sich ein Endlos Mode konfigurieren – also man kann einstellen dass alte Bilder Überschrieben wenn die SD-Karte voll ist. Nur funktioniert das alles nicht zuverlässig, evtl mit Feeenstaub und gut zureden 🙁
    Ich bin nach meinen Erfahrungen mit der Eye-Fi Pro X2 sehr skeptisch ob das inzwischen gut funktioniert.

    Gruß Neufi

  5. Eine Website auf der man Panoramen veröffentlichen kann ist

    https://www.360cities.net

    Daneben kann man natürlich mit HTML5-Player, die man nach kurzer Suche findet, durchaus auch entsprechende Player in die eigene Website einbinden, mit denen man zum Beispiel interaktive 360Grad-Kugelpanormanen präsentieren kann.

    Gruss

    Roy Focke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.