#494 – Eier wurden zerlegt

Shownotes wurden mit dem Showmator erstellt



» Neue Folgen per E-Mail erhalten
» Diese Folge als MP3 herunterladen


Nächste Veranstaltungen:
Apr 2017 Villaworkshop MENSCH
Jun 2017 Die Macht der Bilder
Jul 2017 Villaworkshop LICHT
Aug 2017 Villaworkshop GESTALTUNG
Okt 2017 Villaworkshop STUDIO
» zum Veranstaltungskalender

8 Antworten auf „#494 – Eier wurden zerlegt“

  1. Hallo,
    ich freu mich riesig, dass Ihr mein Foto ausgewürfelt und dann auch noch positiv besprochen habt.
    Die Autoteile liegen wirktlich so auf unserem Dachboden. Ich habe einige Teile etwas arrangiert, damit sie schöner auf dem Foto sind, aber ich durfte die Ordnung nicht durcheinanderbringen. Meim Mann muss ja alles für seine Corvette C1 wiederfinden.
    Die „Holzplatte“ ist einfach der Boden.
    Das Licht kam von rechts durch ein Nordfenster – die Mittagssonne wurde vom Nachbarhaus reflektiert.
    Von oben die ganz normale Deckenleuchte. Es war kein Blitz im Einsatz.
    Im Slack #dienstags-18uhr ist noch ein Foto, wie es wirklich bei uns auf dem Dachboden aussieht (siehe „shared files“).
    Vielen Dank – ich freu mich jetzt auf meinen Gewinn.

    Happy Shooting,
    Sonja

  2. ISO819200?
    Soso, was sagt uns das??? Eigentlich gar nichts, oder?

    Die alte ungeliebte Einheit °DIN wäre doch viel aussagekräftiger!
    Eine Steigerung um jeweils 3°DIN entspricht einer Verdopplung der Lichtempfindlichkeit oder einer Blendenstufe oder einer Zeitstufe.

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, entsprechen ISO819200 60°DIN.
    Bezogen auf einen alten SW-Standard-Film Agfapan 100 mit 21°DIN entsprechen ISO 819200 einer Steigerung um 13 Blenden- bzw. Zeitstufen. Jetzt kann jeder mal die Stufen an Blenden- oder Zeitring zählen.

    Vielleicht wäre °DIN doch die bessere Einheit gewesen um diese Korrelation zu erkennen, als diese Lottoquoten-ISO-Werte… 😉

  3. Waere es moeglich, etwas weniger Meta-Talk zu machen? In jeder Folge Ankuendigungen zu Aenderungen im Slack, Live-Witze, etc. sind doch eher nervig, wenn man den Podcast nur „passiv“ hoert und nicht 24/7 in der Slack-Community abhaengt.

  4. Nachdem ich die Kommentarfunktion im neuen (sehr ansprechenden) Design nun wiedergefunden habe, will ich kurz von meinem Besuch bei Leica in Wetzlar berichten:

    Auch wenn ich wahrlich kein Leica-Fanboy bin, kann man den Besuch dort empfehlen. Der Eintritt ist frei und es gibt Fotoaustellungen, diverse klassische Leica-Modelle und auch eine Sammlung von Leica-Nachbauten zu bewundern (schönen Gruß an Konost!).

    Besonders interessant fand ich aber vor allem den Einblick in die Fertigung, der über Fenster zu diversen Fertigungsstationen und Touchscreens gewährt wird.

    Es wird dort noch Einiges selbst gebaut, insbesondere Objektive, die vom Glasrohling bis zur Endabnahme produziert werden. Die Kamerabodies scheinen jedoch vorgefertigt angeliefert zu werden.

    Interessant sind auch die in der Mitte durchgeschnittenen Objektive oder die „Explosionen“ beispielsweise des Messsuchers. Wenn man so etwas tatsächlich sieht, darf man getrost an Projekten wie der Konost zweifeln. Bei Leica scheint man einem enormen feinmechanischen Aufwand zu betreiben.

  5. Hi,

    hier eine Empfehlung wie man den Blackrapid Strap mit Tripod verwenden kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=O10I4D5VaFE

    Ich verwende das seit Jahren funktioniert super, geht schnell und ist bisher nie aus versehen aufgegangen, verdrehen ist nicht mehr möglich wg. des Sicherheitsclips (siehe Video) ist aber kein Problem.

    Habe den einseitigen und den beidseitigen Blackrapid… kann man übrigens beide ohne Probleme unter einem Rucksack tragen – sowohl Kamerarucksack als auch schwerer Wanderrucksack 20kg++ – ohne Druckstellen.

    Hoffe das hilft dem einen oder anderen…

    Habe Objektive bis Sigma 150 – 600 dran hängen gehabt – gefühlt sicher.

    Gruss,

    Michael

  6. >Vielleicht wäre °DIN doch die bessere Einheit gewesen um diese
    >Korrelation zu erkennen, als diese Lottoquoten-ISO-Werte…
    Sehr guter Punkt eigentlich.
    Vielleicht sollte man das einfach machen. Vielleicht greift es ja um sich. 😉

    Man muß sich ja bloß ein paar Werte merken, damit man nicht immer „durchzählen“ muß. 😉
    DIN21=ISO100
    DIN30=ISO800
    DIN36=ISO3200
    DIN45=ISO25600

  7. >>A B>>
    Waere es moeglich, etwas weniger Meta-Talk zu machen?<<

    Wäre bestimmt möglich, aber blöd. Dann wäre es nicht mehr Happy Shooting. HS funktioniert so gut, WEGEN der sozialen Laber-Komponente; nicht trotz dessen.

  8. Ich sitze gerade an einem Paper, indem ich ein paar mal das Wort „Belichtung“ benutzen muss. Beim Schreiben und mittlerweile auch beim Denken habe ich aber immer „Belichtigung“ im Kopf. Es geht nicht mehr weg. Zum Glück gibt es die Rechtschreibhilfe mit roter Schlangenlinie xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.